Läusebefall

Gelegentlich kommt es vor, dass bei dem einen oder anderen Kind in einer Klasse Kopfläuse auftreten. Kopfläusebefall muss der Schule gemeldet werden. Sie können die Klassenlehrerin direkt informieren oder das Schulbüro kontaktieren.
Bei einem Läusebefall darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen.

Ihr Kind darf erst dann wieder zur Schule kommen, wenn eine Behandlung erfolgreich durchgeführt worden ist. Da unterschiedliche Medikamente zur Behandlung zur Verfügung stehen, muss eine eventuelle zweite Behandlung durchgeführt werden, damit die Ansteckungsgefahr gebannt ist und eine Weiterverbreitung der Läuse ausgeschlossen wird. Sicherheitshalber werden alle Eltern von uns über einen Läusebefall informiert.

(Schulkonferenzbeschluss vom 07.05.2009: „Die Schulkonferenz beschließt, dass bei Kopflausbefall sowie bei ansteckenden Krankheiten wie z.B. Scharlach und Windpocken bei Wiederaufnahme des Schulbesuchs ein ärztliches Attest erforderlich ist.“